Die Zukunft des Arbeitsmarktes als Freelancer?

Laut Statista hat sich die Zahl der freiberuflichen Neugründungen in den letzten 20 Jahren verdoppelt.

Im letzten Jahr wurden 25.000 freiberufliche Tätigkeiten aufgenommen.
Woher kommt das Wachstum in den letzten Jahrzehnten in diesem Segment?

Durch die Digitalisierung in dem Informationszeitalter entstehen immer mehr Berufe für hochspezialisierte Fachkräfte, die nicht jede Firma intern bedienen kann.

Daraus resultiert eine große Nachfrage nach hochspezialisierten Fachkräften in den jeweiligen Bereichen. Für die Firmen ergibt es häufiger Sinn eine Fachkraft für ein bestimmtes Projekt zu engagieren, anstatt eine feste Stelle für diese spezialisierten Kräfte auszuschreiben.

Manchmal kommt es auch vor, dass beides Parallel passiert. Die Kurzfristige Abhilfe schafft der Freelancer, langfristig soll die Stelle aber intern fest besetzt werden.

Zusätzlich dazu, haben vor allem Young Professionals Anforderungen an ihre Arbeitgeber.
Alte Normen und Konventionen werden hinterfragt. Es geht schon lange nicht mehr nur ums Gehalt, sondern um eine sinnstiftende Tätigkeit, Freiheiten in der Arbeitsgestaltung und Selbstverwirklichung.

Morganstanley prognostiziert für 2027, dass jede zweite Person in den Staaten Freelancen wird. Wenn auch nur ein Bruchteil davon für Europa und Deutschland eintritt, bieten sich bisher ungeahnte Chancen für Freelancer.

Ich glaube das die zukünftige Arbeitswelt geprägt ist von Projekten die von Firmen ausgeschrieben wird und für die dann jeweils ein Expertenteam zusammengestellt wird. Der Großteil dieses Teams wird aus Freelancern bestehen.
Die IT macht es bereits vor, die anderen Berufszweige folgen langsam aber sicher.

Freelancing ist schon lange keine Ausnahme, sondern wird immer gefragter und gängiger.

Wenn Du bereits mit dem Gedanken gespielt hast, Dich selbstständig zu machen: Die Zeiten waren noch nie besser. Go for it!

 

Hast Du bereits mit dem Gedanken der Selbstständigkeit gespielt?

Über den Autor

Maruan Faraj

Maruan ist CEO der Finally Freelancing Beratung und Coach für Freelancer der Kreativ- und Digitalbranche. Er war selbst über 6 Jahre Freelancer im UX Design und hat 10 Jahre Erfahrung in der Digitalbranche.

90% der Designer, Developer und Marketing Dienstleister werden für ihre Zeit bezahlt und nicht ihr Können. Die meisten Unternehmer:innen gehen im operativen Tagesgeschäft unter – und erreichen bei der Skalierung früh eine gläserne Decke.

Erkennst Du Dich darin wieder?

Lass uns das gemeinsam für Dich ändern!

Du entscheidest, ob Du bereit bist das erfolgreichste Jahr Deiner Karriere zu haben.

Schritt 1: Gratis Call sichern

Sichere Dir unten im Kalender einen der verfügbaren freien Slots für ein Gratis Analysegespräch mit uns.

Schritt 2: Analysegespräch

Wir schauen gemeinsam wo Du stehst, was Deine größte Herausforderung ist und wie eine Strategie aussieht, um das zu lösen.

Schritt 3: Level Up

Wenn wir sicher sind, dass wir Dir helfen können, stellen wir Dir vor wie eine Zusammenarbeit aussehen könnte. Du kannst dann in Ruhe entscheiden, ob es etwas für Dich ist oder nicht.

Einige Kundenstimmen

„Ich muss zugeben, dass ich am Anfang sehr skeptisch war. Meine Skepsis hat sich als falsch erwiesen. Im Gegenteil.“

Dennis Rosenwick, Onlineshop Experte, UX/UI, dennisrosenwick.de

„…außerdem bin ich für das Coaching bisher sehr dankbar. Es ist genau das was ich jetzt gebraucht habe…“

Samuel Lutzweiler, Motion Designer, duwee.de

„Kurz vorweg: Ich bin sehr happy mit meiner Entscheidung für euer Coaching.“

Sebastian Radtke, Creative Director, radtke-grafik.de

1,5 Wochen dabei und es lohnt sich bereits jeder Cent.

Paul Adolphs, Copywriter, paul-adolphs.de